Psychotherapie für Kinder und Jugendliche
Erziehungsberatung
Familienarbeit

 

»Ich erhole mich nur sehr langsam, aber wenn ich an früher denke, wächst meine Wut – und meine Kraft.«
C. (9 Jahre)

 

»So kann das nicht weitergehen zwischen Papa und mir, der Knoten muss platzen. Es hat keinen Sinn, sich so über die Runden zu schaukeln.«
J. (13 Jahre)

 

»Ich wusste gar nicht, dass ich auch Stärken und liebenswerte Seiten habe... das habe ich jetzt gemerkt.«
S. (15 Jahre)

 

»Das ist das Dumme an Phobien: man weiß, dass nichts passiert, und trotzdem hat man Angst!«

L. (11 Jahre)